Computing
Post:Mi. 20.04.2011 01:50h
Upd.:Do. 17.05.2012 12:49h
Rubr.:Computing
Tags:, , ,

Apple kämpft mit dem Wachstum

Bis in die Nacht vom 24. auf den 25. März war ich komplett in Apples Reality Distortion Field gefangen: Die Stevenote zum iPad 2 traf bei mir auf das Bedürfnis nach einem zweiten iPad (weil mein nicht mal 3-jähriger Sohn so gern damit spielt und lernt, weil etwas mehr Platz ganz angenehm wäre, und weil das Smart Cover so schön klickt). Ich war tatsächlich bereit ungefähr €850,- auszugeben für das Top-of-the-Line iPad 2 und ein ledernes (PRODUCT) RED Smart Cover auszugeben.

Da der Run auf das iPad schon abzusehen war (so bequem wie beim ersten iPad wollte Apple es dieses Jahr nicht machen) habe ich mich für die zivile Hardcore-Variante entschieden: den Wecker auf Nachts um 2, wenn der Online-Verkauf beginnt, gestellt und mit Kreditkarte vor dem Mac gesessen bis es los ging.

Applestore FAIL

Und dann ging es los… mit dem Ärger. Am Ende des Bestellvorgangs ein gepflegtes Oops, etwas ist schief gelaufen. Die deutschen Apple-Blogs haben das Thema ebenfalls erkannt:

ifun: iPad 2 Online Bestellung überlastet:

Trotz der nachtschlafenden Zeit hatte Apples Online-Store hatte in der ersten Stunde nach dem Verkaufsstart ordentlich zu kämpfen. Viele Anwender berichten, dass sie ihre Bestellung erst nach wiederholten Kaufversuchen absetzen konnten und auch entsprechend lange auf eine Bestellbestätigung warten mussten.

FSCKLOG: iPad 2 Bestellung nur mit 1-Click

Update 2:10 Uhr: Derzeit scheint eine Bestellung praktisch nur dann zu funktionieren, wenn 1-Click aktiviert wurde […] Als voraussichtlichen Versandtermin führt Apple den 15. April auf – die Auslieferung dürfte dann in der Woche vor Ostern erfolgen.

Wahrscheinlich haben die meisten – so wie ich – einfach aufgegeben und die Nacht doch zur Erholung genutzt.

In der Früh um 8 immer noch das gleiche Bild: Bestellung unmöglich, Auslieferung in 3-4 Wochen (plus Lieferzeit 10 Tage). Mit der Erinnerung an mein persönliches Debakel mit dem iPhone 4 ist dann das Distortion Field endgültig zusammengebrochen. Wofür genau wollte ich €850,- ausgeben? Ich weiß es nicht mehr.

Und dann fielen der Reihe nach weitere Dominosteine um, die alle unter der Überschrift “Apple wächst nicht mit” stehen.

28.03. TUAW: WWDC innerhalb weniger Stunden ausverkauft – so geht das nicht, Apple wächst nicht mit seiner Plattform mit.

And there are only 5000 seats available? What worked for a niche OS isn’t scaling to a popular mobile platform. Compare with Oracle’s conference, where they entirely shut down streets to serve more than 40,000 participants.

4.04. macgasm: Firmenkunden sind unzufrieden über iPad 2 Verkauf.

Apparently a number of companies based out of Europe have been complaining about their inability to procure enough iPad 2s for board members. Apple’s holding them to the two iPads per person policy, and they don’t like it one bit.

15.04. NY Times Bits: iPad 2 Nachfrage ist immer noch deutlich höher als das Angebot.

On Wednesday morning I stopped by the SoHo Apple store in New York City to purchase an iPad for a family member. As I had anticipated, a store clerk said they were out of stock and recommended that I check back the following morning. When I asked what time I should arrive, the clerk hesitated, looked around as if about to tell me a secret and said: “Well, do you see that group of people outside? They’re already here waiting for tomorrow’s shipment of iPads.”

Genius Bar in der Rosenstraße München ist zu.

Und gestern: das Ladegerät meines MacBook hat einen Wackelkontakt. Mein Ziel: Austausch auf Garantie an der Genius-Bar im Apple Store Rosenstraße (ohne Termin). Ergebnis: bitte online (direkt im Laden geht das nicht) einen Termin buchen (nächste Woche ist noch was frei), die Seriennummer des Macs mitbringen (können sie leider nicht online aus meinen Kundendaten herauslesen), dann können sie ein Ersatzteil bestellen, was ich dann drei Tage später abholen kann. Aus Kundensicht nicht optimal.

Heute in der Früh (online): in der Rosenstraße sind überhaupt keine Termine frei. Weder diese Woche, noch nächste Woche, noch überhaupt irgendwann.

Jetzt gerade ist ein Termin nächste Woche Dienstag Nachmittag frei. Will ich den, wenn er mir eigentlich nicht passt? Ich buche ihn mal lieber, dann hab ich ihn…

Für mich wird es immer klarer: Apple wächst nicht mit. Wenn eine Nischenfirma zum dominierenden Global Player aufsteigt, dann muss das gesamte Unternehmen mitwachsen. Also auch die Organisationseinheiten, die “nur Geld kosten”. Ich hatte gedacht, Apple würde das von Anfang an verstehen und umsetzen.

Und dann heute asymco: Apple hat im ersten Quartal 2011

  • 18 Mio iPhones
  • 4,5 Mio iPod Touch
  • 4,2 Mio iPad (1 oder 1+2 ist noch unklar)

verkauft.

Man sieht also: auf ein paar Kunden kommt es nicht an, die Maschine brummt. Apple wird ein Volumenhersteller mit allen Vor- und Nachteilen. Ich hoffe, sie bleiben bei ihren Werten und legen in Vertrieb wie Service nach, um doch ordentlich mit zu wachsen.

Update 20.04.: MacRumors berichtet über Apples Quartalsbericht von 4,69 Mio verkauften iPads. Das bleibt fast um die Hälfte hinter der Asymco-Erwartung von 7,3 Mio zurück. Die Anlaufkurve des iPad scheint also ziemlich flach zu sein. Für Apple ein Luxus-Problem: Rekordgewinne und der Markt würde noch mehr abnehmen.